KO-Tropfen bestellen rezeptfrei

Wenn jemand KO-Tropfen bestellen will, führt er meist nichts böses im Schilde. Der Begriff „KO-Tropfen“ ist allerdings kein Fachausdruck. Er kommt aus der Umgangssprache, wobei nicht immer klar ist, was gemeint ist. Oft sind es Medikamente, doch manche eignen sich auch als Drogen. In den Medien fasst man sie trotzdem oft als KO-Tropfen zusammen. Bestellen darf man sie nur, wenn man sie zu legalen Zwecken nutzt. Wer sie jedoch jemandem heimlich einflößt, begeht eine Straftat. Das gilt ebenso, wenn man sie selbst als Droge verwendet.

KO-Tropfen: was ist das?

Es gibt nicht nur eine Art von KO-Tropfen, sondern mehrere. Das kann zum Beispiel Tilidin, Diazepam, Ketamin, GHB oder GBL sein. Diese sind jedoch im Hinblick auf Chemie und Wirkung sehr unterschiedlich. Tilidin zum Beispiel ist ein Schmerzmittel (Opioid). Diazepam ist ein Benzodiazepine. Ketamin hingegen ist ein Narkose- und Schmerzmittel. Gemeinsam haben sie indes eine betäubende Wirkung.

Meistens ist jedoch GHB oder GBL gemeint, wenn man von KO-Tropfen hört. An GHB ist interessant, dass es dem Botenstoff GABA ähnelt. Es wird als Entaktogen, zum Entspannen der Muskultur und zudem als Schlafmittel oder als Droge (Liquid Ecstasy) verwendet. Wenn man es hoch dosiert, kann man das Bewusstsein verlieren. Ähnlich wirkt das für die Herstellung von GHB benötigte GBL (γ-Butyrolacton), da es im Körper zu GHB wird. GBL ist jedoch ein Lösungsmittel. Wenn man es drinkt, führt es zu Verätzungen. Daher nehmen Menschen, die Drogen verwenden, lieber GHB. Wenn das nicht erhältlich ist, weichen Sie jedoch oft auf GBL aus. Ratsam ist das allerdings nicht.

Diese Produkte können Sie hier ohne Rezept kaufen, wenn Sie wollen. Wir stellen jedoch klar, dass sie nur für legale Zwecke verwendet werden dürfen. Wer sie zum Beispiel benutzt, um eine Person ohne ihr Wissen zu betäuben, macht sich strafbar. Die Nutzung als Droge ist ebenfalls verboten.

Weitere Artikel dieser Kategorie

Wenn Sie ein anderes Produkt suche, finden Sie es vielleicht hier. Diese Medikamente gibt es bei uns ebenfalls ohne Rezept. Sehr beliebt ist zum Beispiel Tramadol. Dieses Produkt gibt es bei uns ebenfalls ohne Rezept.