Anabolika-Tabletten kaufen

Anabolika-Tabletten sind inzwischen sehr beliebt. Viele Sportler wollen sich keine Steroide spritzen, aber trotzdem wollen sie nicht auf chemische Hilfe verzichten. Dann nehmen oft jene Steroide, die es als Pulver oder als Tabletten gibt. Hier kaufen Sie die besten davon online, doch ohne Rezept. Wenn Sie Interesse haben, finden Sie hier eine gute Auswahl

Was man über Anabolika-Tabletten wissen sollte

Wenn Sie sich fragen, welche die beliebtesten Produkte aus der Gruppe der Anabolika-Tabletten sind, dann gibt es eine klare Antwort. Es sind Dianabol (auch als „Thais“ bekannt) und Anapolon. Diese beiden sind jedoch für Anfänger nicht gut geeignet. Man muss wissen, dass es bei Steroiden keinen Zusammenhang zwischen der Art der Einnahme und der Stärke der Wirkung bzw. der Risiken gibt. In der Tat zählen Metandienon und Anapolon seitdem sie auf dem Markt sind zu den stärksten Steroiden, die es gibt. Eine Verwendung dieser Tabletten macht jedoch nur für Profis Sinn. Auch das gilt nur dann, wenn sie alle anderen Möglichkeiten schon ausgeschöpft haben.

Wenn man zum ersten Mal einen Zyklus plant, sind milde Varianten von Testosteron zu empfehlen. Das könnte zum Beispiel Testosteron-Enantat zum Injizieren sein. Dieses ist für Anfänger besser als die meisten Steroide, die oben im Shop zu sehen sind, da es dem körpereignen Testosteron sehr ähnlich ist. Profis, die sich schon fundiert mit den Chancen und Risiken befasst haben, sind jedoch herzlich eingeladen, die Präparate, die sie wünschen, in unserem Shop zu bestellen. Allen Anwendern raten wir jedoch, vor der Kur und auch danach zu einem Arzt zur Untersuchung zu gehen und dabei ganz besonders auf die Blut- und Leberwerte zu achten. Wenn man darauf achtet, lassen sich die Risiken weitgehend minimieren.

Der „off cycle“: wenn die Kur zu Ende ist

Die Stoffe, um die es hier geht, sind nicht dazu geeignet, dass man sie auf Dauer oder ohne Pause anwendet. Dabei ist es völlig egal, ob man sie oral oder per Spritze nimmt. Die Zeit, in der man sie nutzt, ist indes so kurz wie möglich zu halten. Am besten ist es, wenn man die Kur nur für wenige Wochen plant. Es ist wichtig, dass man danach eine lange Pause einlegt („off cycle“), in der man keine Steroide anrührt. Hierdurch hat der Körper die Gelegenheit, die Hormone und die Funktion der Organe wieder auf einen Stand zu bringen, den man als gesund bezeichnen kann.

Der „off cycle“ sollte etwa sechs Monate dauern, und zwar als Minimum. Wenn man den „off cycle“ einhält und auch sonst auf alles achtet, was für die Vorbeugung wichtig ist, kann man Probleme für die Gesundheit zu einem großen Teil vermeiden. Ärzte können mit ihrem Rat bei der Kur eine gute Hilfe leisten, doch leider muss man sie in vielen Fällen erst mit Mühe dazu überreden. Ideal wäre es, wenn ein Arzt die Kur von Anfang an begleitet. Wenn das nicht möglich ist, muss man sehr vorsichtig sein.

Weitere Anabolika sehen Sie hier:

Wenn Sie andere Produkte suchen, werden Sie vielleicht hier fündig. Weitere Angeboten finden Sie zudem in den Links ganz unten. Ob Testosteron oder andere Mittel: bei uns können Sie alles rezeptfrei kaufen.